Anzeigen

Poncho

Der Poncho

Der Poncho ist ein mantelähnliches Kleidungsstück, das hauptsächlich in großen Teilen Südamerikas getragen wird. Es wird aus Wolle gefertigt und hat in erster Linie die Funktion, gegen Kälte zu schützen. Der Poncho besteht aus gewebter, dicker Wolle, die zu einer bunten großen Decke geformt ist und nur eine Aussparung für den Hals frei lässt. Der Einstieg in den Poncho findet über den Kopf statt. Er bedeckt dann, je nach Größe, den gesamten Oberkörper bis über die Taille oder das Gesäß.

Das bunte, eigenwillige Kleidungsstück hat innerhalb der Hippie-Bewegung der Sechziger- und Siebzigerjahre in die westliche Welt über die Vereinigten Staaten und schließlich auch in Europa Einzug gehalten. Die jungen Leute dieser Zeit trugen den Poncho als Zeichen Ihrer Weltaufgeschlossenheit und Solidarität zu unterdrückten Völkern. Schließlich wurde der südamerikanische Poncho zu einem modischen Kleidungsstück dieser Zeit. Inspiriert durch die Importe aus Südamerika fertigten viele Mütter für ihre Kinder in diesen Jahrzehnten selbst gestrickte Ponchos, die sich an die Bewegung in der Modewelt anschlossen. Mit der neuen Welle in der Politik- und Modewelt der Achtzigerjahre galt der traditionelle, südamerikanische Poncho und sein selbst gestricktes Pendant jedoch als verpönt. Heute ist der Poncho, wie er in den Siebzigern getragen wurde, im Zuge der Retrobewegung in der Modewelt wieder up-to-date. In den europäischen Großstädten hat man seine praktikable Form längst wieder entdeckt und Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in entsprechenden Szenen bewegen, tragen Ponchos als Zeichen ihrer Unkonventionalität.

Zu einer neuen Modewelle hat sich der Poncho jedoch nicht ausgewachsen. Neben dem südamerikanischen Vorbild sind auch in anderen Bereichen Ponchos ein verbreitetes Kleidungsstück. Sie dienen, aus verschiedenen Kunststoffen gefertigt, als praktischer Regenschutz. Der klassische Südwester in Norddeutschland oder das weit verbreitete Regencape haben seit jeher den Schnitt eines Ponchos und sind trotz aller modischen Wandlungen aufgrund ihrer praktischen und regenbeständigen Form ein gängiges Kleidungsstück in ganz Europa. Im Kino erlangte der südamerikanische Poncho weltweiten Ruhm, weil Clint Eastwood ihn in den weltbekannten Italo-Western der Sechzigerjahre trug. Clint Eastwood in der Rolle des namenlosen Fremden, der den Poncho mit viel Würde trug, verschaffte dem Poncho ein besonderes und sehr positives Image.