Anzeigen

Lederjacke

Die Lederjacke-ein zeitloser Trend

Viele Prominente nutzen die Lederjacke als Markenzeichen. Beispiele hierfür sind Bryan Adams, Jimi Blue Ochsenknecht und Harrison Ford aus Indiana Jones, was zeigt, dass sie durchaus nicht an Beliebtheit verloren hat. Der zeitlose Trend Lederjacke ist sehr vielseitig, straßentauglich und strapazierfähig. Außerdem vermitteln Lederjacken ein fast schon sinnliches Tragegefühl, was jeden – nicht nur Motorradfahrer und Piloten- zu einem echten Kerl macht.

Ihre Vielfältigkeit reicht von der klassischen schwarzen Lederjacke, bis zu Lederjacken aus Krokodilhaut. Auch ist die Lederjacke in allen möglichen Form- und Farbvariationen erhältlich, was vor allem die Frauen für die Lederjacke begeistern dürfte. Denn auch sie schätzen das unwiderstehliche Flair einer schicken Lederjacke

Es gibt verschiedene Arten des Leders: Glattleder, Rauleder und Wildleder. Als Wildleder wird Leder von Tieren bezeichnet, die nicht domestiziert bzw. gezähmt wurden. Beispiele dafür sind Elchleder, Hirschleder und Antilopenleder. Da solches Leder schwer zu beschaffen ist, ist es auch dementsprechend teuer. Rauleder ist samtig weich, dafür aber nicht besonders strapazierfähig und fleckenanfälliger, während Glattleder strapazierfähig und wasserabweisend ist, sich jedoch nicht so gut anfühlt. Der Unterschied besteht lediglich darin, welche Seite des Leders verwendet wird. Bei Rauleder die auch beim Tier ungeschützte Innenseite, bei Glattleder die robuste Außenseite. Eine Art Mittelding ist das Nubukleder, bei dem die Oberfläche des Glattleders abgerieben wird. Für Lederjacken wird hauptsächlich Glattleder verwendet.

Für die Pflege gilt, dass durch eine gute Imprägnierung Schäden vorgebeugt werden, Flecken entstehen und die Lederjacke regenfest oder zumindest weniger anfällig für Nässe wird. Allerdings sollte wirklich niemals Schuhcreme oder Bohnerwachs zu diesem Zweck missbraucht werden. Wichtig ist auch, dass Leder nur schonend und mit speziellen Mitteln gereinigt wird. Bei glatten Lederarten sollte auch nur ein besonders dafür geeignetes Tuch verwendet werden. Jedoch sollten Sie sich erst einmal ausführlich bei einem Fachmann informieren lassen. So ist für jeden Geschmack eine passende Lederjacke dabei und Sie werden sicherlich etwas Passendes für sich finden.